Sie Sind Hier: Startseite / Register / Tumorregister / Glossar

Tumorregister Glossar

 

Altersspezifische Rate

Anzahl der verstorbenen bzw. inzidenten Tumorfälle dividiert durch die Bevölkerungszahl in einer Altersklasse pro 100 000 

Altersstandardisierte Rate, SDR

Direkt alterstandardisierte, bevölkerungsbezogene Rate pro 100 000 unter Verwendung der SEGI-Gewichte

Anz

Anzahl der verstorbenen bzw. inzidenten Tumorfälle

CR

Bevölkerungsbezogene Rate (nicht altersstandardisiert) pro 100 000 (Crude Rate)

Cum74

Individuelles Risiko für eine Person, bis zum Alter 74 am entsprechenden Tumor zu erkranken

DCI

Anteil derjenigen Tumorfälle, deren Meldung primär durch einen Totenschein ausgelöst wurde (Death Certificate Initiated).

DCN

Anteil derjenigen Tumorfälle, deren Meldung primär durch einen Totenschein ausgelöst wurde, aber klinische Daten gefunden werden konnten (Death Certificate Notified).

DCO

Anteil derjenigen Tumorfälle, für die zwar ein Totenschein vorliegt, aber keine weiteren Informationen bzgl. einer Krebserkrankung gefunden wurden (Death Certificate Only)

ENCR

European Network of Cancer Registries

EUCAN

Programm der ENCR mit Statistiken über Tumorinzidenz, -mortalität und -prävalenz für die EU-Länder

FIGO

Beschreibung der Ausdehnung des Tumors nach FIGO (Fédération Internationale de Gynécologie et d' Obstétrique)

Geschlechtsverteilung

Aufteilung der Tumorfälle auf Frauen und Männer in Prozent

GLOBOCAN

Programm der IARC mit Statistiken zu deskriptiver Epidemiologie

HistP

Anteil der histologisch/zytologisch gesicherten Tumoren an allen Tumoren

IARC

International Agency for Research on Cancer mit Sitz in Lyon (WHO-Organisation)

ICD-O

Internationale Klassifikation für Tumorerkrankungen, derzeit aktuell: 3. Revision (International Classification of Diseases for Oncology)

Inzidenz

Neudiagnostizierte Tumorfälle

Mortalität

Tumor-Todesfälle

NMSC

Tumore der Haut mit Ausnahme der Melanome (Non Melanoma Skin Cancer)

Prävalenz

Anzahl lebender Tumorpatienten an einem Stichtag

Relatives Einjahres- bzw. Fünfjahresüberleben

Relatives Überleben zum Zeitpunkt ein bzw. fünf Jahre nach der Diagnosestellung, siehe RelSurv

Relatives Überleben, RelSurv

Relative Überlebensraten errechnen sich aus dem Verhältnis zwischen beobachtetem Überleben in einer Diagnosegruppe und erwartetem Überleben in der Tiroler Bevölkerung

RMI

Verhältnis Mortalität zu Inzidenz (Ratio Mortality/Incidence)

SEER

Autorisierte Informationsquelle zu Krebsinzidenz und Überleben in den USA (Surveillance, Epidemiology, and End Results)

SMR bzw. SIR

Standardisiertes Mortalitäts- bzw. Inzidenz-Ratio für Bezirke (Standard definiert durch Gesamttirol)

TNM

Beschreibung der Ausdehnung des Tumors nach TNM (getrennte Werte für Ausdehnung im Organ (T), Lymphknoten (N) und Metastasen (M))